Hauptteil

Mit jedem Jahr wird die Frage der Sicherung des Bedarfs an qualitativen, umweltfreundlichen und frischen Nahrungsmitteln immer mehr aktuell. Das Herantreten unserer Gesellschaft an die Lösung dieser Frage erwies sich als ungewöhnlich und das Ergebnis als originell. Durch lange Laboruntersuchungen und Versuche ist zur Welt das Projekt «ADAM» gekommen. Der Einsatz von modernen Technologien und technischen Lösungen hat uns ermöglicht, einen automatisierten Komplex zu schaffen, der aufgefordert ist, eine Revolution im Bereich der Gewächshauswirtschaft vollzuführen!

DSCN5464

Automatisierung des Prozesses

Das automatisierte System zur Steuerung auf der Basis des Industriekontrollers ALPHA 2 der Herstellung der Gesellschaft MITSUBISHI ELECTRIC übt die Kontrolle der Arbeit des Motors (Motordrehzahl), Lichtsteuerung, Nährlösungsaufbereitung mit der Erhaltung des Sollniveaus von рН, ЕС, Kontrolle seiner Temperatur und Zufuhr in die Schale , Kontrolle der Temperatur und des Feuchtigkeitsgrades im Innern der Anlage, Steuerung der Kohlendioxidgaszufuhr, und auch on-line Videoregistrierung des Pflanzenwuchsprozesses aus. 

Das in das Steuerpult eingebaute Modul der GSM-Kopplung gewährt die Verbindung des Operators mit dem Kontroller. Die Steuerung kann sowohl vom Personalcomputer aus, als auch mit Hilfe des Mobiltelefons durch die Absendung von Befehl-SMS- Mitteilungen durchgeführt werden. Die Änderung der Systemsoftware des Kontrollers benötigt keinen unmittelbaren Anschluss des Computers an den Kontroller. Sogar eine volle Änderung des Programms kann man mit Hilfe GSM-Modems durchführen, was ermöglicht, die Änderungen des Steuerungssystems der Anlage in kürzester Frist auszuführen.

Bei der Arbeit des automatisierten Komplexes «ADAM» ist der «Menschenfaktor» auf ein Mindestmaß herabgedrückt. Die Teilnahme des Menschen (Arbeiterpersonals) ist beim Start-Samenaussäen, bei der Ernteeinbringung sowie bei der Durchführung einer planmäßigen technologischen Betreuung notwendig. Dabei ist die Verbindung des Komplexes mit der automatischen Aussäenlinie, mit dem automatischen Lösungswerk und dem Förderer für Ernteeinbringung möglich. 

Der automatisierte Komplex «ADAM» liegt der Entwicklung einer absolut neuen Art der Hydrokulturanlage — «EVA» zugrunde. Der Hauptunterschied der Anlage «EVA» von «ADAM» ist das Fehlen von Natrium-HPS-Lampen und äußeren technologischen Elementen und ein niedriger Energieverbrauch. Die Mobilität der Anlage «EVA», ihre Geborgenheit vor schädlicher Umwelteinwirkung und die Möglichkeit der Ausnutzung einer alternativen Energiequelle wie Solarbatterien ermöglichen ihren Einsatz unter schwierigen klimatischen Bedingungen.